eigene Sauna im Garten

Wellness und Beauty werden im Deutschland groß geschrieben. Das gilt auch für Besitzer von Haus oder Garten. Da sich die gesundheitlichen Vorteile eines regelmäßigen Saunabesuchs inzwischen rumgesprochen haben, bauen sich auch immer mehr Heimwerker und Hobbygärtner eine Sauna auf. Diese kann im heimischen Keller ihren Platz finden oder auch in einem Gartenhaus integriert werden.

Der Aubau einer Sauna

Wer sich in Haus oder Garten eine eigene Sauna zulegen möchte, hat da verschiedene Möglichkeiten. Die einfachste, aber auch kostspieligste, Variante ist die Beauftragung eines Fachbetriebes. Dieser übernimmt dann die komlette Planung und den Aufbau.

Eine weitere Variante ist der Kauf eines Sauna-Bausatzes. Für etwas geübte Handwerker sollte sich der Aufbau realisieren lassen. Die elektrischen Anschlüsse für Saunaofen, Licht etc. sollten allerdings von einem Elektrofachbetrieb verlegt und angeschlossen werden.

Für versierte Heimwerker besteht auch die Möglichkeit, eine Sauna komplett selbst aufzubauen. Verschiedene Bauanleitungen finden sich in entsprechenden Büchern oder auch im Internet. Hier ist aber dann genaues Arbeiten angesagt. Besonders bei der Dämmung darf nicht geschludert werden, sonst sind Wärmebrücken und Schimmelbildung vorprogrammiert.

Also Heimwerker: Ran ans Werk! Eure Frauen werden euch für diesen Beauty- und Wellnesstempel dankbar sein und so ein Feierabendbier nach dem Saunieren ist auch für die Herren der Schöpfung was Feines.

Kommentare

Beauty & Wellness

Wellness ist mittlerweile ein unheimlich weitreichender Begriff geworden. Er kommt neuerdings in fast allen Lebensbereichen vor. Es gibt jede Menge Wellness-Lebensmittel, wie Suppen, Aufschnitt, Marmelade und noch so einiges mehr. Auch im Bereich Möbel hat sich der Begriff Wellness schon eingebürgert, es gibt Wellness Möbel, Wellness-Badezubehör … Aber was ist eigentlich Wellness?

 

 

Wellness, ein Multifunktionswort?

 

Man liest und hört es fast überall, Lebensmittel, Möbel und ganz besonders Drogerieartikel werden von der aktuellen Wellness-Welle überrollt. Im Grunde genommen ist Wellness die Antwort, die wir auf die Forderung nach einem bewussterem und gesünderem Lebensstil des Menschen bekommen haben. Manch einer hat Wellness schon als seinen eigenen Lebensstil angenommen, für viele andere ist es jedoch auch eine ganz eigene Lebensphilosophie. Kurz gesagt: Wellness ist, wenn sich der Mensch für sein eigenes Wohlbefinden engagiert. Es beruht darauf, dass man ein sehr klar definiertes Verantwortungsgefühl sich selbst gegenüber hat. Es umfasst sowohl das körperlich, geistige und seelische Wohlbefinden und ist deswegen auch in allen Bereichen des Verkaufs vertreten.

 

Wo kommt Wellness her?

 

Genauso, wie damals das Wort Fitness seinen Weg über den großen Teich machte und bei uns landete, kommt auch das Wort Wellness aus Übersee. Es wurde zusammengestzt aus den Begriffen Fitness und Well Being. Dr. Donald Ardell gilt als einer der Wegbereiter der gesamten Wellness-Bewegung. Natürlich ließ es sich nicht verhindern, dass auch sehr viele dubiose Produkte auf den Markt kamen und sich mit dem Begriff Wellness schmückten. Denn wie bei jeder großen Bewegung will jeder ein kleines Stück von dem großen Kuchen ab haben. Nur der aufgeklärte Mensch aus dem 21. Jahrhundert lässt sich ja heute nicht mehr von solchen leeren Versprechungen verwirren.

 

Begriffserklärung Wellness

 

Der Begriff Wellness wird von der Europäischen Wellness Union definiert als eine ganzheitliche Rezeptur für das Leben mit Langzeitwirkung und dem Ziel, das optimale, geistig-seelische, körperliche und kommunikative Wohlbefinden zu erreichen.

 

Körper, Seele und Geist bilden im Körper des Menschen eine Einheit, was in der Natur absolut einzigartig ist. Aber das Wohlbefinden hängt im Wesentlichen davon ab, wie wir selbst mit unserem Körper, Geist und Seele umgehen. Wellness ist also viel mehr, als nur der Boom einer neuen Produktwelle, nein, es ist eine Lebenseinstellung, die auch den Umgang und die Verantwortung gegenüber seinen Mitmenschen umfasst. Es ist sozusagen ein Gesundheitskonzept, welches auf einem ganzheitlichen Ansatz aufbaut.

 

Ganz neu?

 

Nein, Wellness gibt es nicht erst seit ein oder zwei Jahren. In den 1970er Jahren haben Ärzte bereits schon einmal versucht, den Menschen den Weg zu einem gesünderen Lebensstil aufzuzeigen. Ziel war damals der Wunsch, Krankheiten durch diesen gesünderen und besonneneren Lebensstil des Menschen gar nicht erst entstehen zu lassen. Er sollte helfen, Stresssituationen und Krisen besser zu bewältigen. Denn wenn man sich ein bisschen mehr mit dem eigenen Körper beschäftigt und versucht auf die Stimme im Inneren zu hören, wenn der Stresspegel mal wieder nicht sinken möchte, oder man vor lauter Arbeit kaum noch weiß, wo oben und wo unten ist, dann können schon kleine Dinge wie eine Massagen, Fitness oder der regelmäßige Besuch der Sauna oder ein Wochenende in einem Wellness-Hotel das Gleichgewicht zwischen Körper, Geist und Seele ganz schnell wieder ins Gleichgewicht bringen.

Kommentare

Next entries »