Archive forGesichtspflege

Peeling – für eine strahlend schöne Haut

Unsere Haut ist tagtäglich vielen und harten Bedingungen ausgesetzt. Umwelteinflüsse, wechselnde Temperaturen und vielleicht auch schlecht entferntes Make-up sind Gift für die Haut. Um die Haut wieder zu regenerieren und ihr ein junges und frisches Aussehen zu schenken, ist ein Peeling eine sehr gute Möglichkeit.

Peeling – aber richtig

Bei einem Peeling werden die abgestorbenen Hautzellen entfernt und die Haut kann im Anschluss wieder richtig durchatmen. Es gibt eine Menge von unterschiedlichen Peeling- Produkten zu kaufen. Wenn Sie ein Peeling machen möchten, dann müssen Sie nur darauf achten, dass das Produkt auch perfekt zu Ihrem Hauttyp passt. Ein Peeling kann zum Beispiel aus Mandelkleie bestehen, das sehr gut für gereizte und angespannte Haut zu empfehlen ist. Wenn es um Peeling geht, sind aber auch Sanddorn für trockene Haut und Kamille ideal, um die Haut zu beruhigen. Bei einem Peeling wird die immer etwas grobkörnige Creme auf das gereinigte Gesicht in kreisförmigen Bewegungen aufgetragen und muss eine kurze Zeit einwirken. Im Anschluss wird die Creme mit lauwarmem Wasser wieder abgewaschen.

Für Winter und Sommer

Im Winter sollten Sie mit dem Peeling etwas sparsamer umgehen und die Haut nicht noch unnötig reizen. Besonders im Winter ist jede Haut sehr beansprucht, zum einen durch die kalte Luft draußen und zum anderen durch die trockene Heizungsluft drinnen. Im Winter sollten Sie sich höchstens alle zwei Wochen ein Peeling gönnen. Im Sommer darf es dagegen ruhig öfter der Fall sein. Für ein Peeling im Sommer eignen sich besonders kühlende Gels oder auch leichte Cremes, die die Haut wieder sehr weich machen und frisch aussehen lassen.

Kommentare

Das perfekte Abend Make-up

Während das Make-up am Tag immer ein wenig dezenter und nicht so farbenfroh sein sollte, dürfen Sie am Abend ruhig etwas großzügiger mit den Farben umgehen. Bei künstlichem Licht wirkt jedes Make-up anders als bei Tageslicht. Das können Sie geschickt ausnutzen, um am Abend strahlend schön zu sein.

Das Make-up

Bei einem effektvollen Make-up für den Abend sollten Sie zwei Dinge immer vermeiden: eine Make-up Farbe, die nicht zum Teint passt, denn das lässt die Haut stumpf erscheinen und beim Lidschatten die Farben Blau und Violett, denn das macht das Ganze kalt und hart. Bei einem idealen Abend Make-up sollten die Farben und die Konturen des Gesichts immer weich sein. Am besten erreichen Sie das mit einer Pudergrundierung. Um die Wangenknochen zu betonen, ist ein dezenter Perlmuttschimmer sehr schön. Auf das Rouge, das normalerweise am Tag getragen wird, sollten Sie verzichten, denn das gibt dem Gesicht einen zu schmalen Ausdruck.

Das Augen Make-up

Die Augen sollten besonders beim Abend Make-up der Blickfang sein. Besonders schön sind die so genannten „Smokey Eyes“, also Augen, die ein wenig geheimnisvoll sind. Erreichen können Sie dies mit den richtigen Farben wie Dunkelgrau, Braun oder auch Schwarz. Die dunklen Farben des Lidschattens immer auf das bewegliche Lid verteilen und die hellen Farben unterhalb der Augenbraue. Um den Augen eine perfekte Wirkung zu geben, sollten Sie am unteren Rand des Lides mit einem Kajalstift arbeiten. Aber bitte nicht zu dick, denn das sieht angemalt aus. Zum Schluss müssen Sie nur die Wimpern mehrmals tuschen, bis sie voll und dicht wirken.

Das Lippen Make up

Auch die Lippen lassen sich auf verschiedene Möglichkeiten betonen. Wichtig ist hierbei, das die Wahl der Farbe oder Farben zum restlichen Make up passt. Ein passender Lippenstift dürfte sich bei der riesigen Auswahl an Farbtönen schnell finden lassen. Auch Glanz- und Glittereffekte sind beim Lippen Make up durchaus erlaubt.

 

Glamour erlaubt

Beim Abend Make-up dürfen Sie auch immer ein bisschen glitzern. Kleine Glamourpartikel auf den Wangen oder auch auf den Augenlidern sehen vor allem bei Kerzenlicht wunderschön aus.

Kommentare